Auto

Schlechte Witterungs- und Sichtverhältnisse erschweren das Autofahren im Herbst. Jetzt steigt die Kollisionsgefahr mit Wildtieren. Jährlich ereignen sich in Deutschland schätzungsweise weit mehr als 200 000 Wildunfälle. 2012 kamen bei insgesamt 2 576 Unfällen mit Personenschaden 20 Menschen beim Zusammenstoß mit Wildtieren ums Leben. 
TÜV Thüringen ruft Autofahrer zum kostenlosen Lichttest. „Einäugige“ und „Blender“ werden von Experten als eine ernstzunehmende Gefahr im Straßenverkehr angesehen. Zirka jedes dritte Auto ist mit defekter oder falsch eingestellter Beleuchtung unterwegs. 
Gebrauchtwagenkäufer mit Garantie mit uneingeschränkter Inspektionspflicht können sich freuen: Sie haben Anspruch auf Übernahme der Reparaturkosten - egal, ob sie zur Inspektion waren oder nicht. Das ist die Folge eines aktuellen BGH-Urteils. Dieses allerdings wird von zahlreichen verschiedenen Medien ganz anders und irreführend dargestellt. test.de bringt Licht ins Dunkel.
Mit der dunklen Jahreszeit sind wieder vermehrt Fahrzeuge ohne Licht oder defekten beziehungsweise falsch eingestellten Scheinwerfern unterwegs. Gerade im Herbst sollten Autofahrer darauf achten, bei einsetzender Dämmerung frühzeitig das Abblendlicht einzuschalten. Außerdem sollte jetzt die Funktionsfähigkeit der lichttechnischen Einrichtung kontrolliert werden. 
Mit Schuljahresbeginn benutzen wieder zahlreiche Schüler Busse und Bahnen für den Weg zur Schule. Achmed Leser vom TÜV Thüringen rät zu besonderer Vorsicht gerade an Haltestellen.
 
Nach den großen Ferien werden Busse und Bahnen wieder stärker von Schülern genutzt. „Für Autofahrer heißt es an Haltestellen daher jetzt, Fuß vom Gas. Besondere Aufmerksamkeit sollte den Schulbussen geschenkt werden“, mahnt Achmed Leser, Unfallexperte des TÜV Thüringen. 
·        Batterielampen für Radfahrer jetzt erlaubt 
·        Warnweste im Auto wird ab Juli 2014 verpflichtend 
·        Zugmaschinen mit Anhängern dürfen länger sein als bisher 
Fahrzeugexperten des TÜV Thüringen raten zu Wertgutachten bei klassischen Fahrzeugen. Den genauen Wert seines Klassikers zu ermitteln, macht nicht nur dann Sinn, wenn ein Verkauf ansteht oder eine Versicherung für den Oldtimer abgeschlossen werden soll, auch für das begehrte H-Kennzeichen ist ein solches Wertgutachten hilfreich. 
München (ots) - Drogen aller Art haben im Straßenverkehr nichts verloren. Wer gegen dieses Verbot verstößt, wird in ganz Europa hart bestraft. Wer in Deutschland berauscht Auto fährt, muss mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro rechnen. Außerdem wird der Führerschein für einen Monat entzogen und eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) angeordnet. Noch höhere Strafen drohen bei drogenbedingten Ausfallerscheinungen im Verkehr. So sieht es laut ADAC in den beliebtesten Autoreiseländern in Europa aus: 
Flipflops am Steuer sind ein Flop 
 
Unpassendes Schuhwerk erhöht Unfallgefahr 
Sachverständiger: Eis Essen während der Fahrt lenkt zu stark ab 
Verletzungsgefahr durch Ventilator im Cockpit
TÜV Thüringen rät: Gepäck sicher und richtig verstauen 
 
Die Fahrzeug-Experten des TÜV Thüringen empfehlen, Gepäck und Gegenstände sicher zu verstauen. Denn gerade zur Urlaubszeit beladen viele Autofahrer ihr Fahrzeug völlig falsch. Torsten Hesse vom TÜV Thüringen weiß, worauf man achten sollte.

Seiten