Neuste Nachrichten

Unterricht in der Reyherschule kurzfristig umorganisiert

Stadtverwaltung handelt schnell im Interesse der Schüler
Nachdem sich im Sekretariat der Regelschule „Andreas Reyher“ gestern Nachmittag Putz von der Decke gelöst hatte, wurde vom Schulträger, der Stadtverwaltung Gotha, am heutigen Tag, bis auf Prüfungen und Konsultationen, der Unterricht im Gebäude abgesagt. Die Eltern wurden von den Klassenlehrern ihrer Kinder gestern Nachmittag über die Schließung informiert.

Instrumentenkarussell nimmt Fahrt auf

Kostenloses Schnupperangebot lockt an drei Mittwochnachmittagen

Einfach mal ausprobieren, welches Musikinstrument in Frage kommt? Das können Kinder, Jugendliche und Erwachsene beim Instrumentenkarussell der Kreismusikschule Louis Spohr herausfinden, das Anfang Juni wieder Fahrt aufnimmt. Das attraktive Schnupperangebot für Unentschlossene findet an insgesamt drei Mittwochnachmittagen

Ergebnis der Hundebestandsaufnahme der Stadt Gotha 2.677 Hunde leben in der Residenzstadt

Am 29.10.2014 beschloss der Stadtrat der Stadt Gotha eine neue Hundesteuersatzung. Dies machte sich notwendig, weil die Steuer für „normale“ Hunde (keine gefährlichen Hunde) das letzte Mal in 2001, also zum damaligen Zeitpunkt vor 13 Jahren angepasst wurde. Die Erhöhung war objektiv vertretbar und lag im Durchschnitt vergleichbarer Thüringer Städte. In der Stadt Gotha werden seit dem unverändert folgende Steuersätze pro Jahr erhoben:

Denkmaltage neu gedacht

Vorteile von Holzbauweise weitgehend unterschätzt
Erfurt, 28.08.2012: Eine ganze Denkmalwoche organisiert die Stadt Erfurt, um ihre 200 Programmpunkte, 107 Denkmäler und 99 öffentlichen Führungen unter dem Schwerpunktthema Naturstoff Holz zu präsentieren (www.erfurt.de). Dass die im Kern mittelalterliche Stadt im Wesentlichen aus Holzkonstruktionen besteht, lässt sich vielfach an den Tragwerksstrukturen der Häuser, Kirchen und Brücken ablesen. Aber nicht nur der bauhistorische Wert ist von großem Interesse, auch die Klimaschutzwirkung des seit Jahrhunderten verbauten Holzes muss nicht nur den Denkmalfreund überraschen.

Gothaer Reiner Jelit erhält Bundesverdienstkreuz

Schipanski lobt Engagement für Gothaer Bildungslandschaft

Der Gothaer Reiner Jelit wurde heute (17. Juli) im Beisein des heimischen Bundestagsabgeordneten Tankred Schipanski (CDU) in der Thüringer Staatskanzlei mit dem Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Jelit engagiert sich seit vielen Jahren für die Gothaer Bildungslandschaft. Er ist Gründer des Vereins zur Förderung und Bildung Jugendlicher e.V. (FÖBI) sowie Initiator des Berufsorientierenden Lern- und Trainingszentrums (BOLTZ) in Gotha.

Errichtung eines Einkaufzentrums in der Gothaer Innenstadt

Einbringung der Beschlussvorlage: zur Stadtratssitzung am 6. 6. 2012

- Es gilt das gesprochene Wort -
 
Sehr geehrte Damen und Herren des Stadtrates,
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
die heutige Beschlussvorlage ist ein Kompass für die weitere Entwicklung der Gothaer Innenstadt. Uns alle eint die Sorge um die Innenstadt. Wir sehen, wie sie seit Jahren trotz hoher Modernisierungsaktivitäten der Stadt und privater Bürger, trotz verstärkter Werbung und mehr touristischer Gäste immer mehr vereinsamt. Der vor zwanzig Jahren eingeleitete Prozess zum Verlust der Attraktivität Gothas als anerkannte Einkaufsstadt, konnte bisher nicht gestoppt werden, sondern er entwickelte sich dramatisch – Grund sind fehlende Angebote und keine effektive Abstimmung auf das moderne Einkaufsverhalten der Bürger.

Versicherungs- und Chippflicht für Hunde beachten

Bis zum 1. März müssen sämtliche Hundehalter in Thüringen für ihre Vierbeiner die Kennzeichnung per Mikrochip sowie eine Haftpflichtversicherung mit Mindestdeckungssummen (500.000 Euro für Personen-, 250.000 Euro für sonstige Schäden) nachweisen. Darauf weist das Ordnungsamt des Landkreis Gotha nochmals hin. Die Bestätigungen dafür müssen bei den zuständigen Ordnungsbehörden der Städte, Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften eingereicht werden. Wer dem nicht nachkommt, muss mit Anordnungen und Zwangsgeldern rechnen.

Abheben an Geldautomaten: Bis zu 7,50 Euro Gebühr

Geldziehen bei Sparkassen und Volksbanken ist für Kunden fremder Banken oft sehr teuer. Den Spitzensatz von 7,50 Euro berechnet die Volksbank Eisenberg laut einer Erhebung der Zeitschrift Finanztest. Die Sparkasse Fürstenfeldbruck verlangt 5,99 und zahlreiche weitere Sparkassen und Volksbanken berechnen 5 Euro. Die günstigste Gebühr beträgt 1,89 Euro bei der PSD Niederbayern-Oberpfalz.

»Deutschland - Land der Ideen«

Aus der Thüringer Staatskanzlei erreichte die Stadt Gotha die folgende Meldung:

Die initiative »Deutschland - Land der Ideen« prämiert in Kooperation mit der Deutschen Bank seit 2006 Ideen und Projekte, die einen nachhaltigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten. Die 365 »Ausgewählten Orte« stehen für den Ideenreichtum, die Leidenschaft und die Umsetzungsstärke der Menschen im Land. In Thüringen wurden dieses Jahr sechs Projekte ausgezeichnet. In diesem Jahr geht diese Kampagne bereits in die siebente Runde.

Thüringens sicherster Busfahrer

Pünktlich 14.47 Uhr sollte der Bus der Fa. Gessert die Fahrt nach Schmalkalden antreten. Da war die Überraschung groß, als kurz vorher Landrat Konrad Gießmann gemeinsam mit mit Markus Würtz, dem Geschäftsführer der regionalen Verkehrsgemeinschaft,  am Busbahnhof  Busfahrer Tim Fischer zu dessen Sieg beim Wettbewerb um den sichersten Busfahrer Thüringens gratulierte.

Seiten

Subscribe to Newsfeed der Startseite