Neuste Nachrichten

Gothaer Ausstellung im Schiele Museum Gastonia

Seit im November 2015 Ronald Bellstedt, Stiftung Schloss Friedenstein Gotha, und Dipl.Designerin Beate Aé-Karguth, Museumslöwen e.V., das Schiele-Museum of Natural History Gastonia, North Carolina, USA, zu einem ersten Arbeitstreffen besucht hatten, wurde auf beiden Seiten des Atlantiks intensiv gearbeitet, um einen Ausstellungsaustausch zwischen den Partnerstädten Gotha und Gastonia zu ermöglichen.

Schipanski besucht NABU: Naturschutz bedeutet Heimat bewahren

Bundestagsabgeordneter startet Sommertour 2017

Zum Auftakt seiner diesjährigen Sommertour besuchte der Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski am Montag (10. Juli 2017) die NABU Ortsgruppe Großfahner. Deren Vorsitzender Tino Sauer stellte die Arbeit des Vereins vor, darunter das Projekt  „Gestaltung einer Obstbau-Modellanlage für biologische Vielfalt“, das gemeinsam mit der REWE Group und Fahner Obst betrieben wird. Dabei gibt der NABU Praxisempfehlungen für mehr Natur in Apfelanlagen.

Flaggentag der Bürgermeister für den Frieden

Mayors for Peace-Flagge ab 7. Juni 2017 am Gothaer Rathaus

„Atomwaffen abschaffen!“ - dieses Ziel steht im Mittelpunkt der Aktionen zum Flaggentag des weltweiten Bündnisses Mayors for Peace. Mit dem Hissen der Mayors for Peace-Flagge appellieren die Stadtoberhäupter an die Staaten der Weltgemeinschaft, die Beseitigung der Nuklearwaffen voranzutreiben und sich für eine friedliche Welt einzusetzen. 240 deutsche Städte, darunter auch die Residenzstadt Gotha, werden in diesem Jahr teilnehmen.

Gothaer Reiner Jelit erhält Bundesverdienstkreuz

Schipanski lobt Engagement für Gothaer Bildungslandschaft

Der Gothaer Reiner Jelit wurde heute (17. Juli) im Beisein des heimischen Bundestagsabgeordneten Tankred Schipanski (CDU) in der Thüringer Staatskanzlei mit dem Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Jelit engagiert sich seit vielen Jahren für die Gothaer Bildungslandschaft. Er ist Gründer des Vereins zur Förderung und Bildung Jugendlicher e.V. (FÖBI) sowie Initiator des Berufsorientierenden Lern- und Trainingszentrums (BOLTZ) in Gotha.

Errichtung eines Einkaufzentrums in der Gothaer Innenstadt

Einbringung der Beschlussvorlage: zur Stadtratssitzung am 6. 6. 2012

- Es gilt das gesprochene Wort -
 
Sehr geehrte Damen und Herren des Stadtrates,
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
die heutige Beschlussvorlage ist ein Kompass für die weitere Entwicklung der Gothaer Innenstadt. Uns alle eint die Sorge um die Innenstadt. Wir sehen, wie sie seit Jahren trotz hoher Modernisierungsaktivitäten der Stadt und privater Bürger, trotz verstärkter Werbung und mehr touristischer Gäste immer mehr vereinsamt. Der vor zwanzig Jahren eingeleitete Prozess zum Verlust der Attraktivität Gothas als anerkannte Einkaufsstadt, konnte bisher nicht gestoppt werden, sondern er entwickelte sich dramatisch – Grund sind fehlende Angebote und keine effektive Abstimmung auf das moderne Einkaufsverhalten der Bürger.

Versicherungs- und Chippflicht für Hunde beachten

Bis zum 1. März müssen sämtliche Hundehalter in Thüringen für ihre Vierbeiner die Kennzeichnung per Mikrochip sowie eine Haftpflichtversicherung mit Mindestdeckungssummen (500.000 Euro für Personen-, 250.000 Euro für sonstige Schäden) nachweisen. Darauf weist das Ordnungsamt des Landkreis Gotha nochmals hin. Die Bestätigungen dafür müssen bei den zuständigen Ordnungsbehörden der Städte, Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften eingereicht werden. Wer dem nicht nachkommt, muss mit Anordnungen und Zwangsgeldern rechnen.

Abheben an Geldautomaten: Bis zu 7,50 Euro Gebühr

Geldziehen bei Sparkassen und Volksbanken ist für Kunden fremder Banken oft sehr teuer. Den Spitzensatz von 7,50 Euro berechnet die Volksbank Eisenberg laut einer Erhebung der Zeitschrift Finanztest. Die Sparkasse Fürstenfeldbruck verlangt 5,99 und zahlreiche weitere Sparkassen und Volksbanken berechnen 5 Euro. Die günstigste Gebühr beträgt 1,89 Euro bei der PSD Niederbayern-Oberpfalz.

»Deutschland - Land der Ideen«

Aus der Thüringer Staatskanzlei erreichte die Stadt Gotha die folgende Meldung:

Die initiative »Deutschland - Land der Ideen« prämiert in Kooperation mit der Deutschen Bank seit 2006 Ideen und Projekte, die einen nachhaltigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten. Die 365 »Ausgewählten Orte« stehen für den Ideenreichtum, die Leidenschaft und die Umsetzungsstärke der Menschen im Land. In Thüringen wurden dieses Jahr sechs Projekte ausgezeichnet. In diesem Jahr geht diese Kampagne bereits in die siebente Runde.

Thüringens sicherster Busfahrer

Pünktlich 14.47 Uhr sollte der Bus der Fa. Gessert die Fahrt nach Schmalkalden antreten. Da war die Überraschung groß, als kurz vorher Landrat Konrad Gießmann gemeinsam mit mit Markus Würtz, dem Geschäftsführer der regionalen Verkehrsgemeinschaft,  am Busbahnhof  Busfahrer Tim Fischer zu dessen Sieg beim Wettbewerb um den sichersten Busfahrer Thüringens gratulierte.

Abschied von den Elefanten

Mit dem Besucheransturm zur erfolgreichen Museumsnacht ging am vergangenen Wochenende die Jahresausstellung der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha zu Ende. "Elefantastisch! " Gotha ganz groß" begeisterte seit Mitte Mai nicht nur Touristen, sondern vor allem auch Familien, welche die für Groß und Klein aufbereitete Ausstellung zu schätzen wussten. Erstmals gab es auf Schloss Friedenstein einen eigenen Kinderrundgang, dazu ein Elefantenquiz und wie immer viele, viele familienfreundliche Veranstaltungen im umfangreichen Rahmenprogramm.

Standort Gotha bleibt erhalten

Wichtige Entscheidung im Landtag gefallen:
In der heutigen Plenarsitzung des Thüringer Landtages wurde nach langer Debatte das Thüringer Gesetz zur Neufassung und zur Änderung polizeiorganisatorischer Regelungen verabschiedet. Darüber informiert Matthias Hey, Gothaer Abgeordneter des Thüringer Landtages.

Seiten

Subscribe to Newsfeed der Startseite