1,3 Millionen Besucher für Gotha

Die Residenzstadt Gotha lockt mit zahlreichen Veranstaltungen, attraktiven Ausstellungen, ihren modernen Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten jedes Jahr mehr Besucher ins Herz Thüringens.
Mehr als 1,3 Millionen Besuche der vielfältigen Kultur- und Freizeitangebote stehen für 2016 zu Buche (2015 noch 1,17 Mio).

Oberbürgermeister Knut Kreuch freut sich über die starken Zahlen. „Mit den Besuchern der Thüringer Landesausstellung hat die Stiftung Schloss Friedenstein im vergangenen Jahr die 200.000er Marke geknackt. Das ist ein schöner Erfolg, zu dem ja die hohen Besucherzahlen der Ausstellungen mit Gothaer Beteiligung in Russland und in den USA hinzukommen. Aber auch über das Barocke Universum hinaus ist den Einrichtungen in der Stadt Gotha und den engagierten Veranstaltern gelungen, viele Menschen nach in die Residenzstadt zu locken und Gotha zu einem pulsierenden Ort zu machen“ so der Rathauschef.

Das Stadtarchiv Gotha 2016 in Zahlen

Archive verwahren Quellen, die einzigartig sind. Aufgrund des einmaligen Charakters der Primärquellen wird administratives Handeln zuverlässig dokumentiert und gesellschaftliche Entwicklungen wiedergespiegelt. Somit geben die Originalquellen, entstanden bei Behörden und Institutionen, juristischen und Privatpersonen, Vereinen und zunächst einem direkten Zweck dienend, authentische Auskünfte über Geschehnisse der Vergangenheit und dienen somit der historischen Forschung sowie der Rechtswahrung.

Moderne Internatsplätze für überregionale Azubi

ILG bezieht weitere Etage in Hochhaus in Gotha-West

Dem Wettbewerb um die Azubis für die heimischen Berufsschulen trägt der Landkreis Gotha Rechnung und wertet die Unterbringungsmöglichkeiten für Internatsschüler in der Residenzstadt auf. Von der Baugesellschaft Gotha (BGG), einer städtischen Tochtergesellschaft, wurde jetzt eine weitere Etage in der Juri-Gagarin-Straße 6 in Gotha-West angemietet, die in modern zugeschnittenen 16 Doppelzimmern insgesamt 32 neue Plätze bietet. Am kommenden Wochenende ziehen die ersten Auszubildenden hier ein.

30 Menschen erwarben 2016 den deutschen Pass

30 Personen aus 18 verschiedenen Herkunftsländern erlangten 2016 im Landkreis Gotha die deutsche Staatsbürgerschaft. Das geht aus der Zusammenfassung des Ordnungs- und Ausländeramts hervor, die auch als Einbürgerungsbehörde fungiert. Voraussetzung für die deutsche Staatsbürgerschaft ist, dass Ausländer ein unbefristetes Aufenthaltsrecht, einen bestandenen Einbürgerungstest und sowie einen mindestens achtjährigen Aufenthalt in Deutschland nachweisen können.

Freiwillige Floriansjünger 2016 abermals sehr gefragt

Kameradinnen und Kameraden leisteten rund 3.100 Einsatzstunden

Erneut oft gefragt waren die freiwilligen Feuerwehrfrauen und -männer der Region im vergangenen Jahr. Die Statistik des Kreisbrandschutzamts weist – exklusive der städtischen Wehren Gothas, die eine eigene Auswertung vornehmen – für 2016 nicht weniger als 388 (219) Brandeinsätze aus sowie 636 (466) Anforderungen zur Hilfeleistung, die sich von Unfällen über das Beräumen von Sturmschäden bis hin zur Beseitigung gefährlicher Insekten erstreckt.

Gotha präsentierte sich 2016 wieder erfolgreich auf nationalem und internationalem Parkett

Bürger können stolz auf das Geschaffene sein

Ein ereignisreiches Jahr 2016 geht mit großen Schritten dem Ende entgegen. Für die Stadt Gotha war es ein erfolgreiches Jahr mit vielen Investitionen und Bauprojekten und mit großen Ausstellungsbeteiligungen in Russland und in den USA. Für ihre europäische Arbeit wurde die Residenzstadt nach Europadiplom und Europafahne in diesem Jahr mit der Europaplakette des Europarates ausgezeichnet.

Haushalt der Stadt Gotha 2017 zur Würdigung vorgelegt

3,1 Millionen Euro für Straßenbau - 1,7 Millionen Euro für Reyher-Turnhalle - 850.000 Euro für Feuerwehrdrehleiter

Am 14.12.2016 hat der Stadtrat der Stadt Gotha die Haushaltssatzung 2017 unter Berücksichtigung der Änderungsanträge der Verwaltung und der bestätigten Änderungsanträge der Fraktionen mit ihren Anlagen einstimmig beschlossen. Diese wurde am 22. Dezember 2016 der Rechtsaufsichtsbehörde zur Würdigung vorgelegt.

Mehrere Brände im Stadtgebiet und ein Verkehrsunfall auf der Autobahn

Am Donnerstag, dem 15.12. rückte die Berufsfeuerwehr Gotha gegen 15:15 Uhr wiederholt zu einer gemeldeten Rauchentwicklung im ehemaligen Gotano-Werksgelände aus.
Da bei der Notrufabfrage durch die Rettungsleitstelle zunächst nur ein geringer Rauchaustritt aus dem Gebäude festgestellt wurde, blieb es erst einmal bei der Alarmierung der Berufsfeuerwehr.

Seiten

Subscribe to Newsfeed der Startseite