Neue Anlaufstelle für Schlaganfallbetroffene

Vor wenigen Wochen hat sich die Selbsthilfegruppe Aphasie und Schlaganfall Tabarz-Waltershausen-Gotha in der Tabarzer MediClin Klinik am Rennsteig gegründet. Darauf weist die Selbsthilfekontaktstelle des Kreissozialamts hin.


Die Selbsthilfegruppe Aphasie und Schlaganfall unterstützt Betroffene und deren Angehörige dabei, mit nach einem Schlaganfall auftretenden Problemen und Fragen umzugehen. Viele Betroffene haben mit einem teilweisen oder totalen Verlust der Sprache zu kämpfen (Aphasie). Aber auch Gedächtnis-, Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen kommen in Folge eines Schlaganfalls vor. „Der Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen und Angehörigen kann dabei sehr sinnvoll sein und helfen, solche Störungen nachzuvollziehen und damit umgehen zu können“, erklärt Richard Töpfer, Chefarzt der Fachklinik für Neurologie der MediClin Klinik am Rennsteig. Außerdem können spezielle Themen, z. B. zu Therapiemöglichkeiten, zu einer eventuell beruflichen Rehabilitation oder zur häuslichen Versorgung besprochen werden. Für die Zukunft sind auch kleinere gemeinsame Unternehmungen geplant.

Die Selbsthilfegruppe trifft sich jeden ersten Donnerstag im Monat um 17:30 Uhr im Konferenzraum 1215 im Erdgeschoss der MediClin Klinik am Rennsteig in Tabarz, Zimmerbergstr. 34, und richtet sich in erster Linie an Betroffene und Angehörige der Region Gotha und Eisenach.