Neue Gesundheitsreihe mit Professor Werner Schunk in der Stadtbibliothek Gotha

Prof. Schunk aus Gotha ist Wissenschaftler und Arzt und ist besonders durch seine Bücher den Gothaern sehr bekannt. Er weiß, wovon er spricht, hat er doch selbst lange als Chefarzt gearbeitet und behandelt immer noch zwei Tage pro Woche Patienten.

Außerdem ist er im Forschungsrat der Universität Jena tätig, hält Vorträge im Ausland und in Gotha und hat eine Kolumne in der Thüringer Allgemeine, die sich großer Beliebtheit erfreut. Im Alter von 35 war er der jüngste Medizin-Professor der DDR und konnte auf bahnbrechende Forschungsergebnisse verweisen. So entdeckte er etwa einen Hirnstoffwechselmechanismus, der die Parkinson-Krankheit auslöst. Heute gilt er als Spezialist für Hirn- und Multiple-Sklerose-Erkrankungen, weshalb er schon Patienten aus fast allen Teilen der Welt in seiner Praxis in Gotha behandelt hat. Als Japans Kaiser krank wurde, war Schunk sogar in der Gruppe der Ärzte, die ihn behandeln durften. Gastvorlesungen hielt der Medizinprofessor in nahezu allen europäischen Ländern. Er arbeitete unter anderem in Stockholm, London, Denver, Moskau, Petersburg, Helsinki, Bergen und Oslo. Nun konnte ihn die Stadtbibliothek für eine neue Veranstaltungsreihe gewinnen, die jeweils von Ute Rang moderiert wird.

„Gesundheit gewinnen – Gesundheit erhalten.
Vortrag und Sprechstunde mit Professor Schunk“  

14.04.2016 um 17 Uhr:     Wie wir denken, wir denken - Das Wunder Gehirn.

12.05.2016 um 17 Uhr:     Stress und Stressbewältigung (Burn out und Depression)  

16.06.2016 um 17 Uhr:     Alter und Demenz (Moderne Hirnforschung).

11.08.2016 um 17 Uhr:     Blutdruck und seine Gefahren

15.09.2016 um 17 Uhr:     Ich habe Rücken (Wirbelsäule und Bewegung).

Alle Veranstaltungen finden im Hanns-Cibulka-Saal der Stadtbibliothek Heinrich Heine statt. Eintrittskarten zum Preis von 5 € gibt es ab sofort im Vorverkauf ausschließlich in der Stadtbibliothek.