Gothaer Rotarier spenden für den Schüleraustausch mit der Mittelschule 1902 in Moskau-Marino

Am 24. März 2017 übergab der Präsident des Rotary Clubs Gotha Fritz Keller dem Schulleiter des Gustav-Freytag-Gymnasiums Cersten Pietschmann und der stellvertretenden Schulleiterin Cornelia Bomberg einen Scheck über 500,00 Euro. Dieses Gymnasium pflegt seit 2012 partnerschaftliche Beziehungen zur Mittelschule 1902 in Moskau-Marino. Daraus resultiert ein regelmäßiger Schüleraustausch beider Schulen. Im Rahmen des diesjährigen Besuchs von russischen Schülerinnen und Schülern in Gotha vom 23. bis 30. März wird auf besonderen Wusch der Gäste auch ein Besuch von Leipzig und dem dortigen Zoo durchgeführt. Öffentliche Fördermittel gibt es allerdings nur für die unterrichtsbezogenen Teile des Besuchsprogramms.

Daher übernahmen die Gothaer Rotarier die Kosten dieser Exkursion.
Präsident Keller wies in seiner kurzen Anspreche darauf hin, dass es angesichts der aktuellen politischen Lage ausgesprochen wichtig ist, die persönliche Kontakte der Schule mit der russischen Schule und den dortigen Schülern zu unterstützen. Die  Förderung von Frieden und Völkerfreundschaft sowie  des Jugendaustauschs gehört zu den Kernanliegen von Rotary International. Daher war es für die 39 Mitglieder des Gothaer Clubs eine Ehre, das verdienstvolle Projekt des Gustav-Freytag-Gymnasiums  zu fördern.