Apostolischer Nuntius zu Gast in Gotha

Am gestrigen Montag besuchte der Apostolische Nuntius der Bundesrepublik Deutschland, Nicola Eterović, die Stadt Gotha. Die Einladung durch Oberbürgermeister Knut Kreuch wurde anlässlich der Sonderausstellung „Der Gothaer Tafelaltar - Ein monumentales Bilderbuch der Reformationszeit“ ausgesprochen.
Seine Exzellenz kam in Begleitung des Bischofs von Erfurt, S. E. Ulrich Neymeyr und wurde hier durch Oberbürgermeister Knut Kreuch, Oberbürgermeister a. D. Werner Kukulenz und den Katholischen Pfarrer Gothas Wigbert Scholle in Empfang genommen.

Nach der Eintragung ins Goldene Buch der Stadt Gotha erfolgte eine Führung durch die Sonderausstellung mit dem zuständigen Kurator der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha, Dr. Timo Trümper. Seine Exzellenz zeigt sich beeindruckt von der Pracht und Reichhaltigkeit der Gothaer Kulturschätze, was sich bei der Besichtigung der Universitäts- und Forschungsbibliothek im Schloss Friedenstein noch steigerte, als die stellvertretende Leiterin Cornelia Hopf, Objekte des Weltdokumentenerbes zeigte, nicht zuletzt eine Originalschrift Martin Luthers.

„So viele schöne Kostbarkeiten“, kommentierte der sichtlich interessierte Ehrengast während seines Besuches. Frau Hopf konnte zum Abschluss des Besuches ein Werk vorweisen, was prächtigste Aufzeichnungen und Drucke Jugoslawiens zeigt, der Heimat des Nuntius. Tief bewegt bedankte er sich für die kostbaren Einblicke, die ihm in Gotha gewährt wurden. Nach einem Besuch der Schlosskirche und der St.-Bonifatius-Kirche verabschiedete sich Seine Exzellenz mit wunderbaren Eindrücken von Gotha.