Politik

Informationsbericht des Oberbürgermeisters der Residenzstadt Gotha

zur Stadtratssitzung am 14.3.2016

Es gilt das gesprochene Wort -

Albert Einstein, das Geburtstagskind des heutigen Tages, hat uns folgende Worte mitgegeben: „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind“. Universalgelehrten sollte man nie widersprechen und ich denke, dass wir angetreten sind in der Weise, Probleme gar nicht erst entstehen zu lassen.

Nicht alles regeln, was möglich ist

Liberale trafen sich zum offenen Diskussionsabend in Waltershausen
 
„Wieviel Regulierung braucht der Mensch?“ – diese Frage hatten sich die Liberalen gestellt und deshalb am 25. Februar zu einem offenen Diskussionsabend in die Gaststätte „Zur Knolle“ in Walterhausen eingeladen. Als Gast konnte der Ortsvorsitzende Dr. Christian Döbel den Erfurter Psychologie-Professor Tilmann Betsch begrüßen. Liberale aus Friedrichroda, Waltershausen und Gotha sowie der Kreisvorsitzende Jens Panse aus Dachwig hatten sich zusammengefunden, um kontrovers über ein „urliberales Thema“ zu diskutieren.

Sporthallen in Friemar und Wandersleben wieder freigeben

Freistaat muss Landkreis Gotha mit Freigabe der Sporthalle im Thüringer Bildungszentrum entlasten

Damit die Turnhallen in Friemar und Wandersleben wieder für den Schul- und Vereinssport freigegeben werden können, soll das Land Thüringen dem Landkreis Gotha die Sporthalle des Thüringer Bildungszentrums in Gotha für die Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung stellen.

Liberale begrüßen Kreistagsentscheidungen

Panse: „Einigkeit ist wichtig für Fortbestand des Kreises und der kommunalen Strukturen“
 
Die Gothaer Liberalen haben die gestrigen Kreistagsentscheidungen zur Schulplanung und zur Gebietsreform begrüßt. „Für den Fortbestand des Landkreises und der kommunalen Strukturen ist es wichtig, dass sich die gewählten politischen Verantwortungsträger im Grundsatz einig sind“, erklärte der Kreisvorsitzende Jens Panse. Erleichtert zeigte sich der liberale Kommunalpolitiker über die Ablehnung des Antrages zur Errichtung einer Gemeinschaftsschule in Tonna.

Seiten