Polizeibericht Gotha

Jetzt auch in Erfurt

Lesen Sie nun auch täglich den Polizeibericht aus Erfurt!

Unfall im Rennsteigtunnel

Die große Hitze Gestern Nachmittag war wohl mit Ursache eines Unfalls im Rennsteigtunnel auf der A 71. Als sich der 38-jährige Fahrer eines Pkws aus Berlin nach einer Wasserflasche bückte um seinen Durst zu stillen, verriss er das Lenkrad und fuhr im Tunnel gegen die Wand.

Geschubst und geschlagen

Gotha (LPI Gotha) Drei Männer im Alter von 22 bis 32 waren am Donnerstagabend auf Krawall gebürstet und fanden in zwei 29- und 48-jährigen Männern ihre Opfer. Die beiden kamen gerade aus dem
Einkaufsmarkt am Coburger Platz und wurden von drei Betrunkenen angepöbelt und geschubst.

Fahndung

Am Donnerstag, den 18.04.2013, kam es um 18.17 Uhr zu einer versuchten Räuberischen Erpressung in einem Einkaufsmarkt in Ilmenau, Ziolkowskistraße. Siehe auch Pressemeldung vom 22.04.2013.
Ein maskierter Mann näherte sich einer Angestellten des Marktes, bedrohte sie mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Schwerer Unfall auf der A 73

Bei einem schweren Verkehrsunfall gestern Abend auf der A73 bei Schleusingen ist der Fahrer in seinem Pkw eingeklemmt worden und musste von der Feuerwehr aus dem Autowrack befreit werden. Mit dem Verdacht auf Wirbelsäulenverletzungen wurde der 52-jährige Fahrer aus Sonneberg mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Bad Berka geflogen.

Handy verloren

Waltershausen (LPI Gotha) Nach einer kurzen Fahrradtour durch Waltershausen verlor Montagnachmittag ein 20jähriger Waltershäuser sein silbernes Mobilfunktelefon One HTC. Dieser hatte es während des Radfahrens in der Hosentasche.

Zwei Brände am Wochenende in der Moßlerstraße

Am Samstag und Sonntag des vergangenen Wochenendes rückte die Gothaer Feuerwehr jeweils in den späten Abendstunden zu Bränden in die Moßlerstraße aus. 
 
Samstag, den 15.06., erreichte kurz vor 22.45 Uhr die Rettungsleitstelle per Notruf das Hilfeersuchen aus einem dortigen Wohnhaus. Die Flure und Treppenräume sollten völlig verraucht sein. Die wenig später eintreffende Berufsfeuerwehr ging sofort zum Innenangriff über und stellte auf einem Treppenabsatz zum Keller angebrannten Papiermüll fest.

Seiten