Jetzt anmelden zum Tag der Berufe am 11.03.

Handwerk im Kreis Gotha mit großem Angebot

Am 11. März 2015 ist es wieder soweit – der „Tag der Berufe“ bietet Jugendlichen ab der Klasse 7 die Möglichkeit sich in Unternehmen umzusehen und ihren Traumberuf zu erleben. Der „Tag der Berufe“ findet zum 7. Mal statt und wird von den Arbeitsagenturen in Thüringen und Sachsen-Anhalt organisiert.

8. Jahrestag des Jahrhundertsturms „Kyrill“

Am 18./19. Januar 2007 fielen dem Orkan im Freistaat 3,5 Mio. Festmeter Holz zum Opfer
Erfurt (hs): Zum achten Mal jährt sich das Orkanereignis „Kyrill“, dass in der Nacht des 18. auf den 19. Januar 2007 in den Wäldern des Freistaats Thüringen verheerende Schäden angerichtet hatte. Insgesamt 3,5 Mio Festmeter Schadholz fielen dem Wetterextrem zum Opfer. Mit der höchsten Schadholzmenge seit dem zweiten Weltkrieg waren der Thüringer Wald und das Ostthüringer Schiefergebirge mit den Forstämter Oberhof, Frauenwald, Finsterbergen, Gehren und Neuhaus schwerpunktmäßig betroffen.

Schneeschieben von der Steuer absetzen

Finanzverwaltung akzeptiert den Winterdienst als haushaltsnahe Dienstleistung

Die Schneesaison hat gerade begonnen, Hauseigentümer, Vermieter und Mieter trifft nun wieder die Räumpflicht. Vielen Steuerzahlern sind das frühe Aufstehen und der Griff zur Schneeschaufel aber zu mühsam, daher beauftragen sie einen Dritten mit den Räumarbeiten. Nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs kann der Fiskus an den Kosten für den Winterdienst beteiligt werden. Seit Kurzem wendet auch die Finanzverwaltung das Urteil an. Der Bund der Steuerzahler erklärt die Details.

Versicherungskonzern die GOTHAER ist im November 2014 seit einem Vierteljahrhundert wieder in der Gründungsstadt

Dr. Harro Frels war damals der Erste und berichtete dem Gothaer Oberbürgermeister vom Herbst 1989
Am 9. November 1989 öffneten sich Mauer und Stacheldraht, die seit dem 13. August 1961 eine fast unüberwindliche Grenze in Deutschland bildeten und so die Trennung Europas in zwei Weltsystemen manifestierten. Hunderttausende aus der DDR zog es in den ersten Tagen nach der Grenzöffnung in den Westen, doch auch die ersten Bundesbürger kamen in die teilweise unbekannte DDR.

Holz zum Heizen brennend gesucht

ThüringenForst: Auch dieses Jahr stabiles heimisches Brennholz-angebot, Preise leicht steigend
Erfurt, 05.11.2014: ThüringenForst, mit 200.000 ha flächengrößter Waldbesitzer im Freistaat, verweist mit Beginn der kalten Jahreszeit auf einen stabilen heimi-schen Brennholzmarkt. Etwa 270.000 der 2,7 Mio Festmeter Holzgesamtein-schlag in Thüringen, also rund 10 %, gehen in die energetische Nutzung, vorwie-gend an private Brennholzwerber.

Über die Vermessung der Wälder

Bundestagung zur Wirtschaftsplanung und Fernerkundung in Wäldern – oder wie Nachhaltigkeit gemessen werden kann
Weimar, 22.10.14: Über 80 Forstexpertinnen und -experten aus ganz Deutsch-land diskutieren heute und morgen in Weimar auf Einladung der Thüringer Landesforstanstalt über Fernerkundungstechniken in der Forsteinrichtung. Ziel ist es, sich über neueste technische Entwicklungen auf dem Gebiet der Waldvermes-sung wie etwa satellitengestützte Radarerfassungen, Geoinformationssysteme oder Drohneneinsätze auszutauschen. Anlässlich der Tagung wird eine kamera-bewehrte High-Tech-Drohne zur Erstellung von Luftbildern für Wälder vorgeführt.

Goldmünzen bei Tchibo

Als Geldanlage nicht geeignet
Tchibo verkauft seit kurzem ein Gold­münzen-Set "25 Jahre Fall der Mauer". Die "Sammleredition mit Seltenheitswert" (Eigenwerbung) besteht aus drei vergoldeten Stücken: einem Mark­stück der DDR, einer D-Mark und einem deutschen Euro.

Mindestlohn sorgt für neue Taxitarife ab 2015

Taxifahren im Landkreis Gotha wird ab 2015 teurer. Mit dem Jahreswechsel tritt die neue Taxitarifordnung in Kraft und ersetzt auf Antrag der hiesigen Taxiunternehmen das seit 2013 gültige Preissystem. Die neue Ordnung wird am Donnerstag, 16. Oktober, im Amtsblatt des Landkreises Gotha veröffentlicht. Angepasst an die aktuellen Marktbedingungen ergeben sich daraus für die Passagiere erhöhte Beförderungsentgelte.

Bund der Steuerzahler (BdSt) Thüringen:

„Die öffentliche Verschwendung 2014“ in Berlin vorgestellt

Berlin/Erfurt. Der BdSt hat in der Bundeshauptstadt sein Schwarzbuch „Die öffentliche Verschwendung 2014“ vorgestellt. „Darin werden erneut zahlreiche Beispiele für den sorglosen Umgang mit Steuergeldern angeprangert“, so Justus Kehrl, Vorstandsvorsitzender des Thüringer Steuerzahlerbundes. In einem Schwerpunktthema beleuchtet die Schrift diesmal das „Abenteuer Kommunalwirtschaft“ und benennt kommunale Wirtschaftsflops, wo Städte und Gemeinden Steuergeld riskieren.

Seiten

Subscribe to Newsfeed der Startseite